Home español English E-Card

Gedichte 1
Gedichte 2
Gedichte 3
Gedichte 4
Gedichte 5
Gedichte 6
Gedichte 7
Gedichte 8
Gedichte 9
Gedichte 10
Gedichte 11 - Ostern
Gedichte 12
Gedichte 13
Gedichte 14 - Advent
Gedichte 15
Gedichte 16
Gedichte 17
Gedichte 18
Gedichte 19 - Weihnacht
Gedichte 20
Gedichte 21
Gedichte 22
Gedichte 23





















Gedichte



Durch Liebe erlöst

Liebe tief ins Herz versenkt,
hat Wurzeln geschlagen
und sich nun verschenkt,
ohne viel zu fragen.
Leuchtet aus den Augen,
beflügelt den Sinn;
und ich kann es gar nicht glauben,
dass ich endlich „bin“.

Auf dem Weg sein

Aufgewacht ist alles Schöne,
das auf dem Grunde des Herzens geruht.
Es verwirklicht jetzt die Pläne
von des vollen Lebens Glut.
Nutzt die Kraft,
die aus dem Werden entsteht,
Grenzen überschreitet,
bis zuletzt auch der Kummer vergeht.

Eigenes Erleben

Nur was wir selbst erlebt, gefühlt,
ist auf`s Innigste in unsere Seele gespült,
kann das Herz erlösen,
zur Freiheit führen,
die in der Liebe wohnt.

Angelika Gellermann



Frieden

Frieden,
ich sehne mich nach Frieden.

Wo finde ich Frieden?
Ich suchte überall.

Ich suchte in der Welt.
Aber die Welt hatte keinen Frieden,
da war nur Krieg.

Ich suchte bei
Glaubensgeschwistern.
Aber es war nur eine
Illusion.

Ich suchte in der Familie.
Aber ich fand nur Streit.

Ich suchte Frieden und
fand Verletzung und
Schmerz.

Wo ist der wahre Frieden,
wo finde ich ihn?

Bei ihm ist der wahre Frieden.
Bei Jesus finde ich,
wonach ich vergeblich suchte.

Jesus schenkt Frieden ins Herz,
einen Frieden, den die Welt nicht kennt.

Claudia Zender




Gottes Gnade

Gott unser Schöpfer, der Herr dieser Welt,
hat uns in Christus erlöst und erwählt,
zeigt seine Liebe in Wort und in Tat.
Gnade, dass Gott sich in Jesus uns naht.

Wenn wir dem glauben, der alles vermag,
dürfen wir rechnen mit Gott jeden Tag.
Er will uns führen mit gnädiger Hand.
Göttliche Gnade geht über Verstand!

Wenn auch Gefahr unser Leben bedroht,
wenn wir erfahren die bitterste Not,
sendet er Engel nach göttlichem Rat.
Ja, es ist Gnade, wenn Gott uns bewahrt!

Führt Gott uns Wege, die wir nicht verstehn,
wollen uns Freude und Glaube vergehn,
gibt uns sein Wort einen bleibenden Trost.
Alles ist Gnade. Gott lässt uns nicht los.

Wir sind berufen zum ewigen Heil.
Uns wird ein himmlisches Erbe zuteil.
Das gibt uns Zuversicht, Hoffnung und Licht.
Gnade ist alles, was Gott uns verspricht.

Sind wir so gut, um vor Gott zu bestehn?
Sind wir im Recht, vor Gott fordernd zu stehn?
Haben wir Gottes Erbarmen verdient?
Nein, nur aus Gnade hat Gott uns versöhnt.

Walther Sinning





Spürst du den Wind?

Spürst du diesen Wind?
Den leisen Hauch?
Hörst du Das sanfte Flüstern meiner Stimme?

Wie ein sanfter Wind komme ich, um Dich zu erfrischen.
Ein sanfter Hauch um dich zu berühren.
Ein leises Flüstern um mit dir zu sprechen.

Werde stille,
damit du diesen Windhauch spüren kannst.
Werde stille,
damit du mein Flüstern hören kannst.
Werde stille,
damit du meine sanfte Berührung spüren kannst.

Kannst du ihn spüren, diesen sanften Wind?
Kannst du es hören, mein Flüstern?
Kannst du sie fühlen, meine Berührung?

Werde stille, mein Kind......
Still in mir........
Damit ich dich spüren, hören, fühlen lassen kann
--- meine unendliche Liebe zu dir !

Denk an mich,
wenn du wieder einmal den Wind spürst.....
Denk an mich,
deinen Schöpfer und Erlöser....

Claudia Zender



Technische Assistenz: ProAspecto.com S.L. www.reflections-online.net Spiritualität für´s tägliche Leben |senden an |Kontakt |Gästebuch |Links